Natürlich gesunde Tauben - zufriedene Züchter

Nachricht von Mike Müllerleile, Verkehrtflügelkröpferzüchter aus Rheinhausen im Breisgau:

Mein Freund Garłacz Siodłaty Łapciaty aus Polen züchtet seit ungefähr 5 Jahren Verkehrtflügelkröpfer und baut seinen Stamm aus Tauben von unserer Zucht auf. Er verwendet ebenfalls die Futterzusätze von "Teekontor Naturprodukte" und ist sehr zufrieden mit dieser natürlichen Versorgungsmethode. So wie wir kann er auf ein sehr erfolgreiches Zuchtjahr 2018 zurückblicken, seine Tauben sind immer gesund und in einer top Kondition. Auch er kann vollkommen auf eine Behandlung seiner Tauben mit synthetischen Medikamenten verzichten.

Ich denke aufgrund seiner Kombination aus guten Zuchttauben und einer optimalen Versorgungsmethode wird er bald einer der besten Züchter von Verkehrtflügelkröpfern in Polen sein!

Vielen Dank Martin Borkenfeld von "Teekontor Naturprodukte" für deine Unterstützung!























Preußen Derby 2018

Die Mannschaft der Firma Teekontor ist vor Ort

Schon im letzten Jahr hat das Team Teekontor, bestehend aus Mitarbeitern der Firma Teekontor, die allesamt Taubenzüchter sind, mit einer kleinen Truppe Jungtauben am Derby erfolgreich teilgenommen. Da die Versorgung der Tauben, die Planung der Flüge und das Programm am Endflugwochenende durch den Veranstalter Garrick Sparty und Team sehr gut durchgeführt wurde, ist im Frühjahr 2018 kurzerhand eine komplette Mannschaft für das Team Teekontor an den Start gebracht worden. Und nun wird die Ankunft der Tauben vom Endflug mit Spannung und vor allen Dingen "live" vor Ort erwartet. Da die Firma Teekontor in diesem Jahr auch ihr 20-jähriges Firmenjubiläum hat, gibt es an diesem Wochenende noch einen weiteren freudigen Grund zu feiern!


Unser Partner - die "tierärztliche Praxis am Weinberg"

Mit vollem Einsatz unterwegs für unsere tierischen Freunde!



» Video ansehen


SV der Strassertaubenzüchter, Bezirk 2 Nord

Mit diesem tollen Rollup werden in Zukunft die Freunde der Strassertaubenzucht Werbung für ihre schöne Rasse machen. Zu verschiedenen Anlässen wird es aufgestellt, um die Vorzüge der Strassertaube zu präsentieren und um weitere Zuchtfreunde zu überzeugen und für den eigenen Sonderverein zu gewinnen.






ACHTUNG - aus aktuellem Anlass:

Seit vielen Jahren ist es eine Seuche. Man hegt und pflegt den Jungtierbestand das ganze Frühjahr und dann, kurz vor den Flügen, wenn das private Training fast abgeschlossen ist und der Kabinenexpress der Reisevereinigung auf den Einsatz der Jungtauben wartet, passiert es. Der Ausbruch der Jungtaubenkrankheit nimmt seinen Lauf und die Planungen für die kommenden Flüge wird dadurch über den Haufen geworfen.

In diesem Jahr scheint es noch alarmierender zu sein, denn es kommen jetzt schon viele Meldungen von bereits erkrankten und schwächelnden Jungtieren. Und das in der Phase, wo diese eigentlich wachsen und gedeihen sollten, aber auf keinen Fall sich so früh in ihrem Leben schon mit einer Krankheit auseinandersetzen sollten. Das kann die Entwicklung gravierend beeinflussen. Viele Züchter beklagen diese immensen Probleme schon nach 2 bis 3 Wochen nach dem Absetzen.

Was also tun? In den vergangenen Jahren hat sich immer die Kombination aus Wulfener Naturmoor und JTK-Pulver bewährt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Zuführen von Mineralien ( Mineralith, Xentasan ), nur bitte, es lohnt sich die Jungen vom Schlupf an mit allem, was das Wachstum fördert, das Immunsystem anwirft und die Widerstandskraft aufbaut, zu unterstützen, also ganz klar "vorbeugend arbeiten"! Und Vorbeugen, kann man nicht besser als mit der Natur!

Ein weiterer Tipp: Wenn die Temperaturen sich über 25°C befinden, geben Sie täglich 1 ml SoftAcid IV+ E auf 2 Liter Tränkwasser. So beugen Sie einer erhöhten Keimbildung vor und mindern die Ansteckungsgefahr der Tiere untereinander!


Bei diesen Temperaturen ist es wirklich nicht auszuhalten. So geht es auch unseren Tauben, denn 35 °C und mehr lassen nicht nur keine Preisflüge zu, nein, auch private Trainingseinheiten sollten vermieden werden. Morgens um 7 Uhr lasse ich meine junge Truppe am Haus ein paar Runden drehen, dann haben sie jeden Tag ein Bad zur Verfügung, welches ausgiebig genutzt wird, und danach ist "chillen" angesagt.







Hohe Temperaturen bedeuten eine starke Vermehrung der Schadinsekten!

Um Ungeziefer zu vertreiben, gibt es 2 hervorragende Möglichkeiten.

1. Ein kleines luftdurchlässiges Säckchen (Strumpfhose) mit einer handvoll Lavendelblüten (Apotheke) füllen und im Schlag aufhängen. Diese Lavendelblüten sollten jedoch 1x in der Woche durchgedrückt werden. Der Geruch vertreibt das Ungeziefer.

2. Man hängt einen Zweig von einem Walnussbaum in den Schlag oder Stall. Auch hier wird das Ungeziefer vertrieben. Tipp: An den Walnusszweig das Säckchen mit den Lavendelblüten hängen.

Ebenfalls haben wir momentan eine sehr hohe Zeckenaktivität. Hier schafft unser Insecticide 2000 Abhilfe!


Lichtmethode - 21.06.2018

An diesem Datum haben wir den längsten Tag im Jahr. Und darum ist dieser Tag für alle Züchter wichtig, die Ihre Tauben nach der Lichtmethode spielen wollen. Gehen Sie dafür wie folgt vor:

Das Tageslicht wird ab dem 21.06. bis 23:00 Uhr verlängert und von nachts 04:00 Uhr bis ca. 06:00 Uhr (je nach Tageslichtanfang) eingeschaltet. Hierzu eignet sich bestens eine Zeitschaltuhr. Die Mauser der Schwungfedern ist langsamer, das Deckgefieder bleibt vollständig erhalten. Die Tauben gehen mit vollständigem Federkleid auf die Jungtierflüge. Es ist kein Nachteil auf den Flügen gegenüber den verdunkelten Tauben zu erkennen. Beim letzten Flug werden die Lampen abgebaut und die Mauser setzt sofort voll ein. Die Tauben haben durch diese Methode auf den Flügen enorme Vorteile und in der Mauser absolut keine Nachteile. Noch ein weiterer Tipp: Die Tauben benötigen während der Mauser Mineralien, Mineralien und nochmals Mineralien (keine Vitamine).





Natürlich vitale Tauben = zufriedene Züchter

Hallo Herr Borkenfeld,

seit diesem Zuchtjahr verwende ich ausschließlich Produkte ihrer Firma. Die Wirkung auf meine Brünner Kröpfer ist absolut super. Die Befruchtungrate beim zweiten und dritten Gelege liegt bei nahezu 100%, die Jungtiere schlüpfen super und entwickeln sich prächtig. Obwohl ich die Produkte erst seit relativ kurzer Zeit einsetze, glaube ich sagen zu können, dass ihre Produkte maßgeblich an diesem Umstand beteiligt sind.
Meine Zuchttauben erhalten je zweimal wöchentlich stabilisierte Reiskleie + Xentasan und Thülsfelder Mix + Mineralith und Soft Acid in der Tränke.
Vergangene Woche habe ich zudem Bronchialöl + Knoblauch und Wulfener Naturmoor erhalten, welches ich anstatt der Reiskleie je einmal pro Woche bei den Jungtauben mit Xentasan füttern werde.

Wenn sich meine Tiere weiterhin so prächtig entwickeln, blicke ich voller Zuversicht auf die kommende Schausaison.

Lange Rede, kurzer Sinn: Großes Kompliment an die Produkte der Firma Teekontor!

Beste Grüße
S. B.





VZV – Teekontor – Tierärztliche Praxis am Weinberg

Gemeinsam für die Gesunderhaltung Ihres Rassegeflügels

Ein Slogan, der in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnt. Denn die Belastungen, die von außen und von Züchterhand auf unser Geflügel einwirken, sind nicht zu unterschätzen. Man sollte sich nur einmal den Lebensabschnitt des Geflügels vom Ei bis hin zur Ausstellung und die damit verbundenen Anstrengungen ansehen. Da ist erst einmal der Schlupf des Kükens um überhaupt das Licht der Welt zu erblicken. Danach muss eigenständig Futter gefunden und innerhalb kürzester Zeit das Immunsystem angestoßen werden. Tag für Tag wird Gewicht zugelegt, was bedeutet, dass ständig der Knochenbau, die Sehnen und Muskeln mitwachsen müssen und nicht zuletzt das wichtigste, das feine, aber kräftige Gefieder gebildet werden muss. Wenn dann die letzte Feder aus dem Kiel ist, geht es auch schon mit der anstrengenden Mauser weiter. Und Obacht, dieses Federkleid ist schon der neue „Anzug“ für die anstehenden Ausstellungen. Denn diese beginnen direkt im Anschluss an den beschriebenen, anstrengenden Werdegang eines Kükens!

Was sagt uns das alles? Was sollten wir uns vor Augen führen?
Dass letztendlich, wenn unsere Henne, oder unser Hahn auf der Ausstellung im Käfig steht und sich, samt all seiner vom Züchter und Preisrichter geforderten Vorzüge präsentieren soll, diese auch zeigen kann!!! Aber das kann es nur, wenn im Vorfeld des Ausstellungstieres alle Phasen des jungen Lebens optimal versorgt und natürlich gesund durchlaufen wurden. Und an diesem Punkt kommt der Züchter ins Spiel. Das ist die Aufgabe und der Spaß bei der täglichen Versorgung und im Umgang mit seinen Tieren, ein großes Ganzes aus äußerlichen Merkmalen und Vorzügen, der Gesundheit, sowie der optimalen Unterstützung für das Wachstum, das Immunsystem und der natürlichen Widerstandskraft zu formen.

All das wird von immer mehr Züchtern schon seit Jahren, mit der Unterstützung von zwei mittlerweile sehr bekannten Firmen im Geflügelbereich, erfolgreich verfolgt und praktiziert.

Stabile, gesunde und widerstandsfähige Tiere auf den Ausstellungen haben den Verband der Zwerghuhnzüchter und Vereine (VZV) aufhorchen lassen. Was machen also diese Züchter anders als Andere? Ganz einfach, sie greifen zurück auf die Erfahrung und Unterstützung der beiden Firmen Teekontor aus Dorsten-Wulfen und der Tierärztlichen Praxis am Weinberg aus Jessen.

Der VZV, angetrieben durch den 1. Vorsitzenden Uli Freiberger mit seinem engagierten Vorstandsteam, überlegte nicht lange und nahm erste Tuchfühlung auf um eine Zusammenarbeit, sprich feste Partnerschaft zu generieren. Denn was gibt es Besseres, als nicht nur das Geflügel, sondern auch den Verband, samt seiner organisierten Mitglieder profitieren zu lassen.

Gesagt getan, wurde Ende 2017 nach vielen Vorgesprächen, sich an einen Tisch gesetzt und eine langfristige, nachhaltige und für alle Beteiligten lohnenswerte Partnerschaft vereinbart. Ganz klar mit dem Ziel vor Augen: „Gemeinsam für die Gesunderhaltung Ihres Rassegeflügels!“

Auf geht es, in eine starke Zusammenarbeit mit wertvollen Partnern!


Neue Ausstellungs- und Messetermine 2018 /19

Kaum ist die letzte Ausstellungs- und Messesaison rum, schon stehen die neuen Termine für den Winter 2018 / 19 fest. Denn nicht nur die Züchter planen welche Ausstellungen besucht werden, auch die Firma Teekontor hat schon früh im Jahr die Planungen abgeschlossen. Folgende Veranstaltungen werden mit einem Stand besucht.

» zur Messeübersicht



Für Sie in der Zeitung gelesen:

Antibiotika bei Tieren:

Tiere dürfen künftig nicht mehr mit Antibiotika behandelt werden, die für Menschen besonders bedeutsam sind. Das und weitere Regelungen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Antibiotika sieht eine Änderung der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken vor, die ab dem 1. März in Kraft getreten ist.


Colostrum - einzigartige Erstmilch

Colostrum, die Erstmilch von Säugetieren, ist ein ganz besonderes Lebensmittel. Voll mit gesunden Nähr- und Vitalstoffen trägt sie zu Wachstum und Gesundheit bei - und das nicht nur bei Neugeborenen. Denn Colostrum mit seinen vielen immunregulierenden und - unterstützenden Inhaltsstoffen ist für den gesamten Körper ein wahrer Segen. Besonders der Darm und viele andere Organe sind dankbar für diese natürliche Unterstützung. Da die Muttertiere meist mehr Colostrum produzieren, als ihre Jungtiere brauchen, können auch andere Tiere dieses gesunde Elixier nutzen.

Kuh-Colostrum ist besonders gehaltvoll, deutlich gehaltvoller als menschliche Erstmilch und normale Kuhmilch: Viele Proteine, ein wenig Kohlenhydrate (v.a. Lactose) sowie Fette, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und manches mehr ist im Kuh-Colostrum enthalten. Ebenfalls mit von der Partie sind viele Immunglobuline (Antikörper), ebenso wie verschiedene Wachstumsfaktoren, die - wie ihr Name schon verrät - die Tiere im Wachstum unterstützen. Weiterhin finden sich in der Erstmilch Immunstimulanzien, die das Immunsystem anregen, spezielle Enzyme, die die Verdauung direkt unterstützen und - nicht zu vergessen - Lactoferrin und die PRP (prolin-reiche Polypeptide), die über viele verschiedene beachtenswerte Wirkungen verfügen. All diese Inhaltsstoffe machen das Colostrum nicht nur für Kälber so überaus wertvoll, sondern auch für andere Tiere wie unsere Tauben und unser Geflügel!

» zum Produkt



Ingwer: Die Heilpflanze des Jahres 2018

Der Ingwer, seine Inhaltsstoffe helfen bei Entzündungen und Schmerzen: Schon Hildegard von Bingen und Paracelsus vertrauten auf die Kraft der Wurzel.

Die Heilpflanze 2018, das teilte der Verein NVH Theophrastus anlässlich des Heilkräutersymposiums in sächsischen Panschwitz-Kuckau mit, ist der Ingwer geworden. Damit sollen die aus Asien stammende Wurzel und ihre arzneilichen Effekte bekannter gemacht werden, sagt Konrad Jungnickel, Vorsitzender des Vereins mit Sitz in München.

Ingwer wirkt krampflösend, entzündungshemmend und schmerzstillend und werde in der chinesischen Medizin seit Jahrtausenden angewendet, hieß es in einer Mitteilung. In Europa setzten Hildegard von Bingen und Paracelsus bereits im Mittelalter die pflanze bei Magen- und Darmbeschwerden ein.

Diese Eigenschaften des Ingwers sind lange bekannt und werden gerade aus diesem Grund seit mittlerweile einigen Jahren von der Firma Teekontor genutzt und geschätzt.

Tipp - der Anbau von Ingwer im Haus gelingt problemlos. Einfach im Frühling eine frische Knolle in einen Topf stecken. Gezogen wird die Pflanze aus etwa 5 cm langen Stücken, die mindestens ein Auge haben, erklärt der Verein Paracelsus. Die Stücke werden auf durchlässige Gartenerde gelegt und dünn mit dieser auch bedeckt. Eine Plastikfolie über den Topf regt das Keimen an. Die Erde sollte der Gärtner feucht halten, aber Staunässe vermeiden. Ein heller, aber nicht zu sonniger Platz mit gleichbleibender Temperatur ist vorteilhaft.





» zum Produktflyer



Allicin


Stellen Sie Ihr Tauben-Tonikum selbst her!

Zubereitung des Schwedenbitters:

Man gebe alle 22 Kräuter und Wurzeln in ein Gefäß mit Deckel und übergieße mit 2 Liter(!) Alkohol (z.B. Kornschnaps, Obstschnaps, Doppelkorn, oder ähnlichem). Verschlossen stelle man den Behälter an einen dunklen, warmen Ort und schüttelt ihn täglich. Nach etwa 4 Wochen abseihen und in Flaschen füllen. Den Absud (die vollgesaugten Kräuter) kann man in einem Schraubverschlussglas aufbewahren und bei Prellungen und Verstauchungen auflegen.

Hier die dazugehörenden Kräuternamen:
Angelikawurz, Aloe, Bärlapp, Bibernelle, Eberwurz, Ehrenpreiskraut, Eibischwurz, Enzianwurz, Kalmus, Kampfer, Kandis, Muskatblüte, Myrrhe, Nusskaben, Rhabarberwurz, Saflor, Sennesblätter, Ginkoblätter, Therriak, Tormentil, Wermutkraut, Zitwerwurz


Aktuelle Produktbroschüre

Bestellen Sie die aktuelle Broschüre der Fa. Teekontor kostenlos zu Ihnen nach Hause, oder laden Sie diese direkt unter der Kategorie "Informationsmaterial" herunter.

















Kundenservice spezial



Hallo Sportsfreunde,

die komplette Produktpalette des Teekontor ist auch in Österreich erhältlich.

Lassen Sie sich hierzu durch den Fachmann Roland Lethay beraten! 



Unsere Empfehlungen
Angebote